Wer wird unterstützt

Insgesamt unterstützen wir derzeit 12 Mädchen und junge Frauen:

 

Aus Nairobi, Kenia konnten wir aktuell 3 Mädchen ein Vollstipendium für die Highschool finanzieren. CARREN und LETICIA und STEPHANIE haben sich durch ihren überdurchschnittlichen Abschluß an der jeweiligen Primary School einen Platz an einer guten weiterführenden Highschool gesichert haben, um dort ihr Abitur zu machen. Da die Familien sich das Schulgeld leider nicht leisten können, haben wir dieses für das am 2. August beginnende Highschool-Jahr 2021/2022 übernommen.

CARRENs Schule ist das landesweit bekannte Mädcheninternat Precious Blood Riruta ist eine öffentlich geförderte Schule, die 1964 von der katholischen Precious Blood Schwesternschaft gegründet wurde. Auf Youtube findet ihr folgende Dokumentation: 

Anbei ein paar Bildimpression der "Einschulung" bzw. dem Aufnahmeprozedere.

Thanks a lot to Ronnie who made it possible!

  • Youtube
  • Im Embu County, Kenia unterstützen wir über unseren Partner Kids Kenia e.V. (https://www.kids-kenia.de/) CAROLINE (22 Jahre alt). Sie studiert Informationstechnologie am Embu College im dritten Jahr. Sie ist eine Vollwaise und sehr ehrgeizig, die Studienziele zu erreichen. MANDRINE (19) macht eine Ausbildung als Schneiderin und Stoffdesignerin an der Polytechnischen Schule. Darüber hinaus werden noch 3 Mädchen bei ihren Highschool-Gebühren für Unterbringung im Internat unterstützt, die von ihnen (bzw. ihren Familien) nicht aufgebracht werden können. IMMACULATE (16) wird von ihren Betreuern akademisches Potential bescheinigt.

  • In Namibia hat die Stiftung Steps for Children 2 Mädchen aus der Region Otjozondjupa von der Vorschule bis zum Abitur begleitet. Jetzt ist es Zeit, einen weiteren Schritt zu gehen und in Windhoek ein Studium zu beginnen, um bestmöglich für den Arbeitsmarkt gerüstet zu sein. CLENDA (20) möchte Lehrerin für Mittelschulen werden, JOHANNA (19) wird Economics, also Wirtschaftswissenschaften studieren. Unser Beitrag wird ausreichen, das erste Studienjahr für eines der beiden Mädchen zu finanzieren. Natürlich gehen wir davon aus, das Engagement im nächsten Jahr erfolgreich fortsetzen zu können. Hier geht es zum aktuellen Bericht: Freundschaft

  • In Tansania übernimmt unsere Partnerorganisation Born-to-Learn die Betreuung von 3 jungen Frauen aus der Region Moshi (ZAINA, GRACE und ALBINA), die sich über ihre Schulabschlüsse für ein weiterführendes College-Studium qualifiziert haben. Sie haben sich für ein Pharmazie-Studium im Kigamboni City College of Health and Applied Sciences entschieden. Das College ist renommiert und Born-to-Learn bereits für seine guten Lernmöglichkeiten bekannt. Alleine könnte keine der drei jungen Frauen und ihre Familien das Studium finanzieren.

Anmerkung: auch wenn das Durchschnittseinkommen der Menschen in diesen Ländern nur ein Bruchteil des europäischen Niveaus beträgt, sind die Kosten für ein Voll-Stipendium, das nicht nur die Studiengebühren abdeckt, vergleichsweise sehr hoch. Die Kosten für Unterbringung, Essen, Fahrtkosten, Internetcafe u.v.m. gerade in den Hauptstädten Windhoek und Conakry summieren sich leicht in einen Bereich von mehreren Hundert Euro pro Monat. Wir möchten, dass die Mädchen/ jungen Frauen erfolgreich sind und wählen daher einen Ansatz, der jeden Lebensbereich adressiert und Hilfestellungen bereit hält.

Wir glauben, dass jede Frau sich selber akzeptieren,
ihre Zukunft definieren und die Welt verändern kann.

Beautiful Landscape
 

Wir brauchen Ihre Unterstützung!